#Coronasemester: Anpassung der Regelstudienzeit in Landau?

Bildschirmfoto 2020-07-01 um 14.14.31

Liebe Studis,

wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, fordern Studierendenvertretungen seit Beginn des digitalen Semesters deutschlandweit Verlängerungen der Regelstudienzeit um ein Semester. Neben wichtigen anderen Forderungen – beispielsweise nach der Anpassung der Prüfungsversuchsregelung an die aktuellen Studienbedingungen – sind wir auch auf diesem Weg einen entscheidenden Schritt weitergekommen: Die Landauer studentischen Senator*innen Lea Solbach und Paul Klär haben in Kooperation mit den studentischen Senator*innen in Koblenz den gemeinsamen Antrag eingereicht. Ziel ist es, die coronabedingten Nachteile für Studierende auszugleichen, indem die Regelstudienzeit entsprechend angepasst wird.

In dem Antrag wird die Universität aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen und alle rechtlichen Möglichkeiten voll auszunutzen. Statt uns alle fallen zu lassen, ist jetzt unbedingte Aktion gefragt: Die Unis Trier und Mainz haben bereits ihren Handlungsspielraum ausgenutzt, selbstmächtig gehandelt und einen ähnlichen Beschluss gefasst, der aktuell zur Gegenzeichnung dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) vorliegt.

Die universitäre Senatssitzung, auf der der Antrag zur Debatte steht, findet am Dienstag, den 07.07.2020 statt. Wir informieren euch selbstverständlich über den Ausgang und weiteren Verlauf unserer Politik.

Wir stehen als AStA vollumfänglich hinter dem Antrag der studentischen Senator*innen und wünschen ihnen – und uns allen – viel Erfolg für die Diskussion im Senat. Wir hoffen auf ein eindeutiges Ergebnis und ein positives Signal für uns Studierende!

Liebe Grüße,

Euer AStA.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux