Newsletter vom 16. Dezember 2016

++++ VG WORT ++++ BILDUNGSSTREIK ++++ ESSENSKÜRZUNGEN ++++ CAMPUS SÜD ++++

 

Podiumsdiskussion – „Bildungsstreik – War Alles umsonst?“


Im Anschluss an die Streik-Revival Demonstration am 23.11.2016 fand eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Bildungsstreik – War Alles umsonst?“ statt. Geladen waren insgesamt 9 Gäste, unter anderem Vertretungen aus der Studierendenschaft, die Universitätsleitung, sowie zwei Abgeordnete der CDU und SPD. Es wurden interessante, brisante und auch heikle Themen besprochen, die den universitären Alltag betreffen. Zum einen fielen Stichwörter wie „VG-Wort“ und „Hochschulpakt“, aber auch die fehlenden Räumlichkeiten führten zu einer Diskussion. Am Ende konnten die Zuschauer direkte Fragen an die Gäste stellen. Dabei wurde klar, dass die Universitätsleitung sich bemüht und es auch teilweise geschafft hat, einige Versprechungen zu erfüllen. Jedoch fehlt von Seiten des Landes die nötige Unterstützung und auch die bestehende Bürokratie macht Projekte, wie z.B. den Campus Süd, schwer ausführbar.

 


Briefaktion  „Campus Süd“


Vom 28.11. – 30.11.2016 hatten die Studierenden die Möglichkeit sich an der Briefaktion „Campus Süd“ zu beteiligen. Während der oben beschriebenen Podiumsdiskussion wurde klar, dass die Hochschulleitung einige Räumlichkeiten im südlichen Teil Landaus anmieten möchte. Diese Anmietung soll aus eigenen Geldern finanziert werden, dennoch hat das rheinland-pfälzische Finanzministerium ihre Genehmigung noch nicht erteilt. Da die Immobilien von privaten Eigentümern angeboten werden, besteht eine gewisse Dringlichkeit die Verträge zu unterschreiben. Die Briefe sollen dies verdeutlichen und das Finanzministerium zu einer zeitnahen Bearbeitung auffordern.

 

Insgesamt konnten rund 200 unterschriebenen Briefe versendet werden.

 

Vielen Dank an Alle die mitgemacht haben!

 

 

Campus Koblenz: Kürzung von Essenszuschüssen


Am 28. November hat der AStA Koblenz eine Pressemitteilung veröffentlicht, welche sich auf die Kürzung von Essenszuschüssen im laufenden Haushaltsjahr bezieht.  Insgesamt beläuft es sich auf eine Summe von 584.000 Euro, die alle Studierendenwerke in Rheinland-Pfalz betrifft. Kurz vor dem Ausspruch dieser Einsparungen hatte es noch Gespräche gegeben, in denen darüber kein Wort verloren wurde. Daher spricht der AStA Koblenz von einer fehlenden Moral der Landesregierung.

 

Vom Staatssekretär des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie sind 200.000 Euro an weiteren Mitteln versprochen worden, die jedoch lediglich kurzfristig reichen könnten.

 

Mehr Informationen erhaltet ihr hier: https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FAStaStuPaHsKoblenz%2Fposts%2F921402051323647&width=500

 

 


VG WORT


Der neue Rahmenvertrag zwischen der VG Wort und KMK soll am 1.1.2017 in Kraft treten, wodurch die Qualität der Lehre an unserer Uni erheblich eingeschränkt werden würde. Aus diesem Grund, sowie aus dem folgenden finanziellen Mehraufwand, haben viele Universitäten, darunter auch die Universität Koblenz-Landau, diesen Vertrag nicht unterzeichnet.  Nun hat die VG Wort reagiert und einen Arbeitskreis gegründet, der nach einer Lösung sucht. Die Nutzung von Online-Literatur soll auch nach Jahresende an unseren Hochschulen möglich gemacht werden.

 

Tatsächlich hat sich dieser Arbeitskreis bereits zurückgemeldet und folgende Neuigkeiten bekannt gegeben: Das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur empfiehlt, die Löschung der Online-Inhalte vorerst einzustellen. Bis zum Ende des Septembers nächsten Jahres soll es eine ausgearbeitete Lösung geben, die sämtliche Vertragspartner leisten können. Dazu soll es bereits kommende Woche neue Informationen geben.

 

Dadurch ist die Klausurenphase erstmal gesichert! :)

 

Schaut doch einfach selbst mal rein:

 

http://www.vgwort.de/fileadmin/pdf/pressemitteilungen/9.12.2016_PM_KMK_HRK_VG_WORT.pdf

 

 

Wahl zum Studierendenparlament


Vom 06.12. bis zum 08.12.2016 gab es bei der Wahl 32 Sitze im Studierendenparlament zu vergeben. Das aus verschiedenen Listen zusammengesetzte Gremium entscheidet über den Haushalt, die Satzung und wählt und beauftragt den allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) unserer Universität.

 

Leider konnten sich nur 9% der Studis aufraffen und ein Kreuzchen auf dem Wahlzettel hinterlassen. Dabei wird hiermit das Gremium gewählt, welches unsere Wünsche und Forderungen vertritt.

 

Bei den Wahlen habt ihr die Sitze wie folgt verteilt:

 

16 Sitze - Liste Campus Grün
11 Sitze - Liste Campus Sozial
3 Sitze - Liste PCB - politisch, chaotisches Bündnis
2 Sitze - Liste Die Partei - Hochschulgruppe

 


Senat und Fachbereichswahlen


Vom 6.12. bis zum 7.12.2016 fanden an unserer Universität die Wahlen für den Senat und den Fachbereichsrat statt. Jede/r Student/in hatte die Möglichkeit studentische Vertretungen für den Senat und für den Fachbereichsrat zu wählen, welche bei wichtigen Entscheidungen mitbestimmen dürfen.

 

Für jeden Fachbereich tagt ein eigener Rat, indem jeweils 4 Vertreter*innen  der Studierendenschaft Platz finden. Es werden Entscheidungen über verschiedene Gelder, aber z.B. auch über Stellen für Dozenten getroffen.

 

Der Senat hat sehr zentrale Zuständigkeiten, welche die gesamte Hochschule betreffen. Unter anderem z.B. die Wahl des/der Präsidenten/in, aber auch ob Studiengänge in ihrer Ausführung weiterhin bestehen bleiben sollen oder nicht. Durch das „studentische Veto“ haben die teilnehmenden Studis ein großes Blockadeinstrument zur Verfügung.

 

Ergebnisse:  

Fachbereichsräte:

Fachbereich 5: Erziehungswissenschaften

Mitglieder: Mona Dittmar, Thorben Kraus, Lukas Körner, Patrick Galus

Ersatzmitglied: Driton Rizvanaj

 

Fachbereich 6: Kultur- und Sozialwissenschaften

Mitglieder: Christian Jeffrey Deubler, Sophia Maroc, Bastian Stock, Iphigenie Xenitidou

Ersatzmitglieder: Timo Schummers, Maximilian Herbst, Christian Höving, Kim Inga Neumann

 

Fachbereich 7: Natur- und Umweltwissenschaften

Mitglieder: Laura Dieudonne, Verena Schlücker, Eric Bollinger, Lukas Hey

Ersatzmitglieder: Lenz Sulzer, Sina Riethmüller, Sebastian Legrum, Nico Lamneck

 

Fachbereich 8: Psychologie

Mitglieder: Mattes Albrecht, Sepehr Yar Moammer, Elena Hamm, Johanna Höhs

Ersatzmitglieder: Luisa Horsten, Max Hornung, Lukas Proll, Dunja Höneß

 

Senat:

Mitglieder :  Malte Bock & Jeffrey Deubler

Ersatzmitglieder: Lukas Körner & Christian Höving

 

 

 

Termine

Workshop zur wissenschaftlichen Karriere

Termin: 11.01.2017, 9.00-16.00 Uhr
Ort: Campus Landau, CI großer Konferenzraum
Zeilgruppe: Promovierende und Postdocs

 

Grauflächenkultivierung

Termin: 12.01.2017

Band: Klein

 

 

Vernetzungsveranstaltung für Promotionsinteressierte

Fachbereich 8
Termin: 12.01.2017, 14.00-15.30 Uhr
Ort: Fortstr. 7, Mensa
Zielgruppe: Promotionsinteressierte und angehende DoktorandInnen


Fachbereich 6
Termin: 18.01.2017, 16.30-18.00 Uhr
Ort: Fortstr. 7, Mensa
Zielgruppe: Promotionsinteressierte und angehende DoktorandInnen

 

Auf dem Weg zum Doktortitel..

Termin: 24.01.2017, 10.30-15.00 Uhr
Ort: Fortstr. 7, kleiner Konferenzraum
Zielgruppe: Promotionsinteressierte und angehende DoktorandInnen

 

 

Abschließend wünsche ich euch feuchtfröhliche Feiertage und einen guten Flutsch über die Jahreswende :)

Bis zum nächsten Jahr,

eure Petra (PR Referentin)

Newsletter vom 23.11.2016

 ***Streik-Revival***VG Wort***Senat- und Fachbereichswahlen*** Neues System des Mailverteilers***PCB-Belastung***Neubetzungen im AStA***Sprach-Tandem***Flashmob***Termine***

 

 

Streik-Revival

Der Bildungsstreik vom letzten Jahr hat viel bewegt. Viele der uns versprochenen Änderungen sind aber noch nicht erfüllt. Daher wollen wir der Universitätsleitung und dem Bildungsministerium durch einen Marsch von den Türmen zur Bürgerstraße zeigen, dass wir unsere Forderungen nicht vergessen haben. Gleichzeitig soll an diesem Tag auch die Studierendenschaft darüber informiert werden, was schon geschehen ist und wo noch Änderungsbedarf besteht.

Demonstration ab 14 Uhr, Treffpunkt: zwischen den Türmen am Campus

Campus Grün informiert in der Podiumsdiskussion, ab 18.30Uhr, Hörsaal 2

 

VG Wort

Durch einen Beschluss des Bundesgerichthofs ändert sich der Rahmenvertrag zwischen KMK und VG Wort zur Vergütung gesetzlich erlaubter Onlinenutzungen an Hochschulen. Ein Pilotprojekt in Osnabrück hat leider gezeigt, dass das neue Modell für die Universität schwer finanzierbar ist und zu einem extremen Mehraufwand für die Donzent*Innen führt. Daraus resultiert eine Einschränkung der Forschung und Lehre. Daher akzeptieren Universitäten landesweit den neuen Rahmenvertrag nicht und auch wir als AStA Landau sprechen uns entschieden dagegen aus. Gerade der Campus Landau, dessen Bibliothek nicht gut ausgestattet ist, steht dadurch vor beträchtlichen Problemen, daher beschäftigen sich Unileitung und AStA mit diesem Thema und versuchen möglichst zeitnah geeignete Alternativen und Lösungen zu finden, da der neue Vertrag schon am 01.01.17 in Kraft tritt. Weitere Informationen hierzu findet ihr beispielsweise hier:  https://netzpolitik.org/2016/unirahmenvertrag-schraenkt-digitales-lernen-ein/  Der AStA Landau wird auch beim Streik-Revival noch differenzierter über das Thema VG Wort informieren und versucht euch über alle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

 

Senat- und Fachbereichswahlen

Vom 6.12.-07.12.2016 finden jeweils in der Zeit von 9 bis 15 Uhr die Wahlen für die Fachbereichsräte und den Senat statt.

Alle Fachbereiche in Landau kommen circa einmal pro Monat beim Fachbereichsrat zusammen und tauschen sich innerhalb der verschiedenen Fächer aus und diskutieren über anstehende Themen. An diesem Rat teilnehmen dürfen jeweils 4 gewählte Vertreter aus der Studierendenschaft, die auch Rede- und Stimmrecht haben. Der Fachbereichsrat ist das Entscheidungsgremium innerhalb des Fachbereiches und teilt zum Beispiel die Gelder auf, die die Uni dem entsprechenden Fachbereich zur Verfügung stellt oder entscheidet über freie Dozentenstellen. Außerdem werden dort die Gesuche für Professorenstellen abgesegnet und die Berufungskommissionen für Professuren bestimmt. Auch Erneuerungen in der Prüfungsordnung werden im Fachbereichsrat abgestimmt.

Der Senat ist das zentrale Organ der Universität und entscheidet über Angelegenheiten, die die gesamte Hochschule angehen (Koblenz & Landau). Zur Zuständigkeit gehören z.B. die Wahl des Präsidenten*in und/oder Vizepräsidenten*in, die Einschreibeordnung oder die Einrichtung, Änderung oder Aufhebung von Studiengängen und die Verteilung der Stellen und Mittel. Außerdem können wir Studierende dort eines unserer stärksten Blockademittel anbringen, das studentische Veto. Dieses Veto kann Entscheidungen, die die Lehre betreffen, wie zum Beispiel die Einführung eines neuen Studiengangs, verhindern. Deshalb ist dieses Gremium enorm wichtig!

Also geht fleißig wählen!!!

 

Neues System des Mailverteilers

Wie leider noch nicht alle Student*Innen mitbekommen haben, hat der AStA in Zusammenarbeit mit dem URZ eine Lösung für die Mailflut der letzten Jahre auf die studentischen Emailpostfächer gefunden und hat verschiedene Verteilerlisten eingerichtet. Darunter befinden sich auch Mailverteiler, in die ihr euch aktiv eintragen müsst. Beispielsweise, wenn ihr weiterhin über Events wie Atriumsfeten o.Ä. informiert werden wollt oder euch auch die Vorträge anderer Fachbereiche interessieren. Eine Übersicht über die Verteilerlisten findet ihr hier: https://support.uni-landau.de/kb/faq.php?id=132 Tragt euch ein, damit euch keine relevanten Infos entgehen.

 

PCB-Belastung

Am Campus unserer Uni wurden in mehreren Räumen erhöhte Konzentrationen von PCB  in der Innenraumluft gemessen. PCB (Polychlorierte Biphenyle) ist ein Stoff, der in der Vergangenheit viel verbaut wurde. Seit 1978 ist allerdings bekannt, dass dieser Stoff  in hohen Dosen (ab 3000 ng/m³) gesundheitsschädlich ist und wurde daher als Baumaterial verboten. Die am Campus gemessenen Werte liegen in vielen Räumen über dem Vorsorgewert von 300 ng/m³ (300-3000 ng/m³), weshalb mittelfristig Handlungsbedarf besteht. Dazu zählen das Aufspüren und Beseitigen der Quellen, sowie kurzfristig regelmäßiges Lüften, Reinigen und Entstauben. Die Konzentrationen sind nicht so hoch, dass von einer akuten Gesundheitsgefährdung ausgegangen werden muss. Allerdings muss die Situation ernst genommen werden!

Momentan werden weitere Messungen getätigt und bis Ende Februar soll die Planung zu Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein, welche im April/Mai beginnen sollen. Die Unileitung und LBB sind alarmiert und versuchen eine Lösung zu finden.  Auch der AStA bleibt an der Sache dran und wird euch auf dem aktuellen Stand halten. Bis dahin sollten die Räume viel gelüftet werden und hohe Raumtemperaturen gemieden werden. Auch stellt sich die Frage, in wie weit gefährdete Personen, wie beispielsweise Kinder und Schwangere, sich in den Räumlichkeiten aufhalten sollten.

Weitere Informationen wird es beim Streik-Revival und in Kürze auch im AStA-Sekki geben.

 

Neubetzungen im AStA

Suche: !Hochschulpolitik!
Du bist politisch engagiert, teamfähig, bringst etwas Zeit mit und siehst dein Potenzial darin, dich hochschulpolitisch aktiv zu beteiligen? Dann wäre für dich vielleicht das freigewordene Referat Hochschulpolitik genau das Richtige. Wir suchen ab sofort 2 AStA-Referenten/Referentinnen für das Referat Hochschulpolitik, die sich dem hochschulpolitischen Aufgabenbereich an unserer Uni annehmen möchten.
Du hast Interesse oder weitere Fragen zum Referat? Dann melde dich unter vorsitz@asta-landau.de!
Wir freuen uns auf deine Vorstellung!

 

Gefunden: !PR und Öffentlichkeitsarbeit!

Schweren Herzens verabschiede ich mich vom Referat PR und Öffentlichkeitsarbeit. Leider kann ich aus persönlichen Gründen und damit einhergehenden zeitlichen Problemen das Amt nicht mehr zu meiner eigenen Zufriedenheit erfüllen. Ich bedanke mich herzlich für die tolle Zeit beim AStA-Team und das in mich gesetzte Vertrauen eurerseits!

Meiner Nachfolgerin Petra Kettwich wurde am vergangenen Mittwoch vom AStA-Team und gestern vom StuPa einstimmig angenommen. Ich wünsche ihr von Herzen alles Gute, viel Erfolg und Spaß!

Viele Grüße

Eure Rosa

 

Sprach-Tandem

Neu am USZ: mit TandempartnerIn Sprachen lernen

Das Universitäre Sprachenzentrum(USZ)bietet unabhängig von den semesterbegleitenden Sprachkursen ein Tandem-Programm an. Hier kann man Lernpartner finden, um sich gegenseitig beim Erwerb der Muttersprache des jeweils anderen zu unterstützen. Die Vorteile: kursunabhängige Treffen, frei wählbare Inhalte, eine flexible zeitliche Gestaltung, kultureller Austausch. Die Anmeldung ist kostenlos und nur uniintern einsehbar. Unter den schon registrierten Teilnehmer*Innen kann sofort einE TandempartnerIn gesucht werden oder man kann sich in nur wenigen Schritten registrieren und so später von anderen Sprachenlernern gefunden werden (uniintern):

https://www.uni-koblenz-landau.de/de/usz/tandem

Nicht Student*In an der Universität Koblenz-Landau? Eine Anmeldung

per Mail unter sprachen@uni-koblenz-landau.de ist ebenfalls möglich.

 

The language center offers a Tandem-Programme that is independent from the language courses. Here you can find a language learning partner, support each other and practise with a native speaker. The benefits: The meetings are irrespective of course times and besides that it gives you the possibility to choose the content of what you want to learn individually. Furthermore you have the chance to gain deeper insights into the culture of your partner. Here you can register:https://www.uni-koblenz-landau.de/de/usz/tandem. Feel free to contact Mrs. von Heldensprachen@uni-koblenz-landau.de in case of any questions.

 

Flashmob

Der AStA will auch auf die Aktion „Gemeinsam gegen rassistische Gewalt" der Amnesty International Hochschulgruppe Landau aufmerksam machen:

FLASHMOB AM 1. FEBRUAR 2017

Hierbei soll eine Menschenkette entstehen und zeigen, dass in Landau kein Platz für Rassismus ist. Um zu zeigen, dass dies nicht nur von der Hochschulgruppe ausgeht, sondern die ganze Stadt Landau hinter dieser Aussage steht, ist Amnesty International Landau momentan auf der Suche nach Kooperationspartnern (Parteien, Beiräte, Arbeitsgemeinschaften, Initiativen und Institutionen, etc.)

Wer also mit seinem Fußballverein, als Hochschulgruppe oder zusammen mit der Belegschaft des Restaurants, in dem er kellnert, an dieser Aktion teilnehmen will, kann sich unter amnesty-landau@gmx.de als Kooperationspartner bis zum 6.Dezember melden. Natürlich sind auch alle Einzelpersonen herzlich eingeladen, gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen!

Die Planung mit dem Ordnungsamt ist noch nicht ganz abgeschlossen, daher folgen weiter Infos zur Veranstaltung in den nächsten Wochen.

 

Termine

23.11.16 Streik-Revival, 14 Uhr, Beginn zwischen den Türmen

23.11.16 Podiumsdiskussion „Ein Jahr Bildungsstreik – war alles umsonst?“, 18.30, Hörsaal II

30.11.16 Vollversammlung mit Rechenschaftsberichten des AStAs, 12 Uhr

30.11.16 AStA-Sitzung, 20 Uhr, kleiner Konferenzraum

03.12.16 Grauflächenkultivierung (Nachholtermin)

08.12.16  Open Stage im Gloria

06.12.-07.12.16 Wahlen Fachbereichsräte von 9 bis 15 Uhr

12.12.16 Jetzt oder Knie Improtheater

15.12.16 Winterball

01.02.17 Flashmob

 

Newsletter vom 24. Oktober 2016

***Begrüßung zum Semesterstart***Maßnahmen gegen Überbelegung***Gegendarstellung zum Artikel der Rheinpfalz***Neuer Aufenthaltsraum***Info Semester- und RLP-Ticket***Termine***


***Begrüßung zum Semesterstart***

Willkommen liebe Erstis, willkommen zurück aus den Semesterferien liebe Studies und auch ein Willkommen an alle, die ihre Semesterferien an der Uni verbracht haben!

Der AStA war auch in der vorlesungsfreien Zeit fleißig und hat hier ein paar Neuigkeiten zusammengefasst. Wer Interesse am hochschulpolitischen Geschehen hat, vielleicht sogar mitarbeiten will oder eigene Anliegen hat, kann gerne an der StuPa-Sitzung am Montag, den 24.10.2016 um 20 Uhr im Konferenzraum, und an der AStA-Sitzung, am Mittwoch, den 2.11.2016 um 20 Uhr, teilnehmen.

 

***Maßnahmen gegen Überbelegung***

In den letzten Monaten haben sich AStA, Unileitung, FB-GeschäftsführerInnnen und einzelne FB-Sekretariate, das ZLB, sowie die Raumverwaltung zusammengesetzt und sind die Probleme der Überbelegung gemeinsam angegangen. Im Folgenden sind die ersten Maßnahmen beschrieben.

  • · Im Bereich der Bildungswissenschaften werden die Großvorlesungen  1.1, 1.2, 2.1, 2.3 nun zu 3 statt den bisherigen 2 Terminen angeboten. Zumindest für die ersten 2 bis 3 Vorlesungswochen, da sich gezeigt hat, dass sich danach die Platzsituation in den Hörsälen deutlich entspannt. Bitte geht in die Vorlesung, zu der ihr eine Zulassung bekommen habt.
  • · Des Weiteren werden in BiWi die Seminarkapazitäten für die Module 1.3, 2.2 und 2.4 aufgestockt – Lehrbeauftragungen für zusätzliche 24 SWS  und nochmal zusätzlich 11 neue Basiskurse, u.a. durch Blockseminare im nächsten Sommersemester.
  • · In Germanistik werden die Prüfungen zum Semesterende problemlos laufen
  • · Großvorlesungen in der Psychologie werden durch IT-Support durch das IWM unterstützt
  • · Neue Räume für Veranstaltungen bis zu 30 Personen wurden in der KARS Landau erschlossen

 Der AStA sieht dies als einen Schritt in die richtige Richtung. Wir sind uns aber durchaus bewusst, dass damit die Lage noch lange nicht entspannt ist und wir werden auch weiterhin für bessere Räumlichkeiten, mehr DozentInnen und eine geringere Aufnahmezahl von Studenten kämpfen.

 

***Gegendarstellung zum Artikel der Rheinpfalz***

In der Rheinpfalz wurde neulich über die Orientierungstage berichtet und damit einhergehend die Platzsituation am Campus Landau dargestellt. Neben dem, dass die Lage unseres Erachtens beschönigt wurde, wurde auch eine unsrer Vorsitzenden Katharina Schmidt falsch zitiert. Daher hier unsere Gegendarstellung:

"Die Unileitung und Vertreter*innen des AStA haben sich in der vorlesungsfreien Zeit fünf Mal zusammengesetzt.  Inhalt der Gespräche waren und sind bereits existierende Probleme, die aufgrund der stetig steigenden Studierendenzahlen aufgekommen sind und auch dieses Semester auf uns zukommen werden. Während dieser Treffen konnten Lösungsansätze für viele dieser Probleme gefunden werden.
Dennoch reichen die Kapazitäten der Universität nicht aus, weshalb wir die konstant steigenden Studierendenzahlen  für besorgniserregend halten! Gemeinsam mit der Unileitung werden wir auch weiterhin progressiv daran arbeiten die Situation zu verbessern.  Trotz allem freuen wir uns natürlich auf die Erstis."

***Neuer Aufenthaltsraum***

Der studentischen Aufenthaltsraum ist umgezogen: Von CIV 060 nach CIII 242, Öffnungszeiten: 07:00 – 20:00 Uhr

alle Fachschaftsvertretungen und Hochschulgruppen können sich eine Zugangsberechtigung auf ihre Schlüssel machen lassen! Dafür müsst ihr nur ein Schlüsselformular im AStA Sekretariat abgeben und unterschreiben lassen.

Da der alte Raum auch als Seminarraum nutzbar ist, wurde in Absprache mit dem AStA beschlossen zur Entlastung der Raumknappheit diesen Raum wieder für die Lehre zu nutzen. Für den neuen Aufenthaltsraum wurden von Universitätsseite zwei kleine Räume zusammengeschlossen und neu eingerichtet und das Inventar von Mitgliedern des AStAs vom alten in den neuen Raum transportiert.

 

***Info Semester- und RLP-Ticket***

Jede*r Student*in kann an den üblichen Verkaufsstellen (Bahnhöfe, Reisezentren...) das Semesterticket des VRNs oder des KVVs erwerben. Gültig ist das Ticket ab dem 01.09.2016.

Semesterticket VRN & KVV  

Nähere Infos zu den Geltungsbereichen, Kosten oder der Gültigkeitsdauer findest Du unter:
https://www.vrn.de/tickets/ticketuebersicht/semester-ticket/semester-ticket/index.html#info oder https://www.kvv.de/fahrkarten/fahrkarten-preise/studikarte.html .

Diejengien, die noch eine andere Zeitkarte  aus der Zeit vor dem Semesterticket besitzen, können ihre Karte problemlos kündigen (siehe Kündigungsfrist von 1 Monat), sofern der Vertrag schon länger als 12 Monate läuft und auf das Semesterticket umsteigen.

Alle Zeitkarten mit kürzerer Laufzeit können gegen das Semesterticket ausgetauscht werden an den Stellen, an der die Zeitkarte erworben wurde.  Onlinekäufer kündigen ihr Abo unter folgender Adresse und legen falls schon vorhanden eine Kopie des Semestertickets bei (oder geben an, dass sie umsteigen auf das Semesterticket):

DB Vertrieb GmbH (Abo-Center)

70009 Stuttgart, Postfach 101064

Falls es an Verkaufsstellen Probleme geben sollte, schreibe bitte eine Mail an umwelt@asta-landau.de und gebt an wo ihr wann aus welchen Gründen kein Semesterticket bekommen habt.

RLP Ticket in Arbeit

Im Oktober hat ein Koordinierungstreffen einiger Verkehrsreferent*innen aus RLP im AStA der Uni Mainz stattgefunden. Neben den Mainzern waren auch Vertreterinnen und Vertreter aus Kaiserslautern, Worms, Landau und Birkenfeld anwesend. Wir haben unser Treffen mit den Zuständigen der Landtagsfraktionen für Verkehr und Wissenschaft geplant. Wir arbeiten für ein landesweites RLP-Ticket und wollen dafür Studierendenvertretungen, Verkehrsbetriebe und die Politik an einen Tisch bringen. Ein landesweites Semesterticket würde die Mobilität der Studierenden in Rheinland-Pfalz weiter steigern, hierfür schließen sich die Studierendenvertretungen aus Rheinland-Pfalz zusammen, um die bestmöglichen Konditionen für euch zu erreichen.

 

 

Viele Grüße

Eure Rosa

Referat für PR und Öffentlichkeitsarbeit

Newsletter vom 22. Juli 2016

***Entwicklung des Campus Landau***Neue Baustelle***Neugründung Arbeitskreis "Familienfreundliche Hochschule"***Parkplatzkontrollen***Ab in die Sommerpause***


*** Entwicklung des Campus Landau***

Der Campus Landau befindet sich im ständigen Wandel… Wir versuchen so viel wie möglich davon mitzubekommen, im Sinne der Studierendenschaft mitzugestalten und an euch weiterzuleiten. In Gesprächen mit der Hochschulleitung wurden uns unter anderem folgende Punkte mitgeteilt: Es gibt acht neue Stellenhülsen für die Bibliothek (bedeutet die Stellen wurden vom Land genehmigt, die Uni kann diese nun besetzen, muss sie aber selbst finanzieren). 500 000€ zur Ausstattung der Reiterhalle wurden wohl ebenfalls vom Land genehmigt, die in Zukunft eine weitere Außenstelle des Campus darstellen wird. Des Weiteren ist geplant zu prüfen, ob das Gelände neben dem Sportplatz am Campus erschlossen werden kann und hier neue Räumlichkeiten für die Universität erbaut werden können. Auch wird geprüft, ob in Zukunft Gasthörer mit in den Versicherungsschutz können. Die Universitätsleitung und der AStA fänden dies einen Schritt in die richtige Richtung.

 

***Neue Baustelle***

Ab dem 1.8.2016 eröffnet eine neue Baustelle am Campus. Da dies erst sehr kurzfristig klar wurde, leider erst nun die Nachricht. Betroffen sein wird die Zufahrt vom Fatal zur Mensa, sowie die Wiese vor der Cafeteria. Wir drücken die Daumen, dass die Bauarbeiten wie geplant verlaufen und im neuen Semester der Zugang zu Mensa und Fatal wieder frei sein wird! Bis dahin ist die Mensa nur über den Schlauch beim Audimax und das Fatal über einen kleinen Korridor erreichbar (voraussichtlich werden die Mittwochskneipen ausfallen müssen, Konzerte und Veranstaltungen am Wochenende werden wohl weiter stattfinden können).

 

***Neugründung Arbeitskreis "Familienfreundliche Hochschule"***

Wir suchen Leute, die Lust haben im Arbeitskreis "Familienfreundliche Hochschule" mitzuwirken. Wir wollen zusammen überlegen und Ideen sammeln, wie man unsere Uni familienfreundlicher machen könnte. Du musst dabei keinerlei Vorkenntnisse o.ä. haben. Hast du Wünsche oder Vorschläge? Oder würdest einfach nur gerne mitdiskutieren? Super! Dann melde dich per Mail bei Mona: soziales(at)asta-landau.de


***Parkplatzkontrollen***

Ob die Parkplatzkontrollen stattfinden werden oder nicht, ist immer noch nicht entschieden. In den letzten Wochen gab es widersprüchliche Aussagen dazu und auch der Artikel der Rheinpfalz ändert nichts daran, dass sich dies immer noch in der Prüfung befindet. Wir versuchen weiterhin dies durchzusetzen und informieren euch, sobald es von Universitätsseiten klare Angaben gibt.

 

***Ab in die Sommerpause***

Das Stupa und der AStA verabschieden sich in die Sommerpause. Das bedeutet, es wird fleißig weitergearbeitet, aber die 2-wöchigen Sitzungen entfallen. Wer dringende Anliegen hat, kann diese per Email trotzdem loswerden: campus@asta-landau.de . Auch das AStA-Sekretariat wird einmal wöchentlich geöffnet haben. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Wen es nun nach Hause zieht oder eine Reise plant oder doch nicht frei sondern ein Praktikum in einem der zahlreichen Städtchen im Nirgendwo hat und dringend eine Mitfahrgelegenheit braucht, dem empfehlen wir www.bessermitfahren.de

Diese allgemeinnützige Plattform hat den Vorteil weder versteckte Werbung noch Kosten mit sich zu bringen. Sie ist leicht erreichbar über PC oder Smartphone – auch ohne lästige Apps – und schlägt automatisch Mitfahrer vor, die auf dem Weg eingesammelt werden können.

https://www.asta-landau.de/homepage/index.php/mitfahrzentrale.html


Wir wünschen schöne Semesterferien!!!

Euer AStA

Rosa Stecher (Referat PR/Öffentlichkeitsarbeit)

www.asta-landau.de

Newsletter vom 29.Juni 2016

***Sommercafé*** Systemakkreditierung***Parkplatzkontrollen***Tag zur Nachhaltigkeit in Not***Rückzahlung des Semesterbeitrags***AStA-Homepage***


***Sommercafé***

Wie gestern sicherlich schon einige gesehen oder zumindest am Campus gehört haben, gibt es wieder das Sommercafé! Mit viel Musik, Workshops und gutem Essen, gemütliches Beisammensein und tollen Projekten…  www.sommercafe.de/

 

*** Systemakkreditierung***

Bislang wurden die Studiengänge der Uni Koblenz-Landau von externen Firmen akkreditiert. Ab Ende des Jahres ist geplant die Akkreditierung nun intern durchzuführen.

 

***Parkplatzkontrollen***

Die Parkplatzkontrollen wurden von Universitätsseite bislang ohne Begründung abgesagt. Wir bleiben weiter dran und informieren euch, sobald wir Gründe dafür bekommen, bzw. sich etwas daran ändert.

 

***Tag zur Nachhaltigkeit in Not***

Das Projekt Tag zur Nachhaltigkeit sucht dringend Menschen (jeglichen Alters, Berufsstands, etc.), die beim planen, organisieren, Ideen spinnen und durchführen helfen! Jeder ist willkommen! Wenn sich niemand findet, wird es in Zukunft wohl keinen TZN mehr geben… Bei Interesse einfach eine Email an umwelt(at)uni-landau.de

 

***Rückzahlung des Semesterbeitrags***

Wie viele schon mitbekommen haben, hat die Rückzahlung des Semesterbeitrags nicht bei allen Studierenden funktioniert. Momentan stehen wir vor dem Problem, das restliche Geld zwar zu haben, aber an die Information, wer es bislang bekommen hat und wer nicht, aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht ranzukommen. Wir arbeiten an einer Lösung und bitten einfach noch um ein wenig Geduld eurerseits.

 

***AStA-Homepage***

Die Homepage des AStAs wird momentan nach und nach aktualisiert. Wer Termine hat, die die Studierendenschaft interessieren könnte und dort veröffentlicht werden sollen, bitte eine Email an pr(at)asta-landau.de .

Mit vielen Grüßen aus dem AStA

Rosa Stecher (Referat PR/Öffentlichkeitsarbeit)

www.asta-landau.de

 

Newsletter vom 11. Juni 2016

***neuerAStA***Parkplatz***Semesterticket***



Lieber Studi,

wir wollen Dir im Folgenden ein paar Infos über unsere (zukünftige)
Arbeit zukommen lassen.


*Parkplatzproblematik*

Wie Du wahrscheinlich mitbekommen hast, werden seit ein paar Wochen
alle Fahrzeuge abgeschleppt, die nicht innerhalb der markierten
Parkflächen parken. Bald soll es möglich sein auf KLIPS (wie während
der LGS) einen Parkausweis für den Uniparkplatz auszudrucken.
Fahrzeuge, die dann ab Ende Sommer keinen solchen Ausweis im Auto
haben, würden dann auch abgeschleppt werden. Aber erstmal wird es eine
längere Übergangszeit geben, in der zwar kontrolliert wird, aber kein
Fahrzeug abgeschleppt wird, sondern nur ein Hinweis hinterlassen wird.
Damit wir möglichst viele Studis erreichen, brauchen wir Deine Hilfe
in dieser Übergangszeit bei den Rundgängen. Deine Aufgabe wäre es,
wann immer es Dir zeitlich passt, an die Fahrzeuge, die keinen Ausweis
hinterlegt haben, Hinweise zu stecken. Bitte melde Dich dazu ab jetzt
bis spätestens zum 29.06. bei umwelt(at)asta-landau.de unter dem Betreff:
"Parkplatz".


*Semesterticket*

Jede*r Student*in kann ab dem 01.09. an den üblichen Verkaufsstellen
(Bahnhöfe, Reisezentren...) das Semesterticket des VRNs oder des KVVs
beziehen. Nähere Infos zu den Geltungsbereichen, Kosten oder der
Gültigkeit findest Du unter:

http://www.vrn.de/vrn/tickets/zeitkarten/studenten/vrn-semesterticket/
oder https://www.kvv.de/fahrkarten/fahrkarten-preise/studikarte.html .

Diejengien, die bereits eine Zeitkarte haben, können ihre Karte
problemlos kündigen (siehe Kündigungsfrist von 1 Monat), sofern der
Vertrag schon länger als 12 Monate läuft. Alle Zeitkarten mit kürzerer
Laufzeit können gegen das Semesterticket ausgetauscht werden an den
Stellen, an der die Zeitkarte erworben wurde. Falls Du an einer
Verkaufsstelle damit Probleme haben solltest, schreibe bitte eine Mail
an umwelt@asta-landau.de


*neuer AStA*

Zum ersten Mal wurde eine Doppelspitze für den landauer AStA gewählt:
Luisa Horsten und Katharina Schmidt teilen sich ab nun das Amt. Als
Stellvertreterin wurde Lilian Hirschmann ernannt. Neu im AStA ist die
Umstrukturierung der Referate. So gibt es nun in einigen Referaten
mehrere Verantwortliche, was eine engere Zusammenarbeit von Referaten,
die thematisch nah beieinander liegen, und einen besseren Austausch
von Informationen, sowie die Möglichkeit schneller bei Ausfall eines
Referenten zu reagieren mit sich bringen soll.

Vorsitz: Katharina Schmidt & Luisa Horsten

Finanzen: Lea Solbach

Hochschulpolitik: Malte Bock & Christian Höving

Öffentlichkeistarbeit (PR): Rosa Stecher

Soziales: Mona Schwab

Fachschaften & Projekte: Miriam Krass

Studium: Laura Kurz

Events & Sport: Johannes Kapor & Hannah Scholz & Felix Göttert

Inklusion: Katharina Hendricks

Umwelt & Mobilität: Lilian Hirschmann & Ronja Klose

Datenschutz: Sebastian Droste

AStA-Sekretariat: Robert Scheeren

Mehr Infos zu den einzelnen Referaten gibt's auf www.asta-landau.de

Das neue AStA-Team bedankt sich herzlich für das in ihn gesetzte
Vertrauen und freut sich auf eine spannende Zeit mit vielen Projekten,
Events und der Umsetzung der studentischen Anliegen!


Rosa Stecher (PR) & Lilian Hirschmann (Umwelt)