Bericht zur LAK-Sitzung in Bingen vom 19.04.2018

Im Spotlight

Europa 2028 – Zukunft, Herausforderungen, Perspektiven

von admin in Allgemein 0

Zum ersten Mal seit ihrem Beginn verliert die EU ein Mitgliedsland. In Zeiten des Brexit und wachsendem Populismus nimmt auch die Unsicherheit vieler Menschen über das Für und Wider der Europäischen Union zu. Vielen ist [...]
  • Allgemein

    Herzlich Willkommen liebe Erstis!

    Liebe Erstis, herzlich willkommen am Campus Landau! Auf euch wartet eine spannende Zeit, denn das Studentenleben in Landau hat viel zu bieten. Damit ihr euch hierüber einen Überblick verschaffen könnt, haben wir einiges für euch vorbereitet. [...]
  • Allgemein

    Wohnraum für alle!

    Wer in Landau an einem Ortseingangsschild vorbei fährt, kann groß unter dem Schriftzug „Landau i. d. Pfalz“ das Wort „Universitätsstadt“ lesen. Noch mehr als in anderen Bereichen scheint die Stadt Landau beim Thema Wohnraum jedoch [...]
  • Allgemein

    Sekki-Öffnungszeiten vorlesungsfreie Zeit

    Während der vorlesungsfreien Zeit ist das AStA-Sekretariat an folgenden Tagen und Uhrzeiten geöffnet: Mi., 25. Juli von 14 – 16 Uhr Di., 7. August von 11 – 13 Uhr Mo., 3. September von 12 – [...]
  • Allgemein

    AStA-Referent*in für Kultur gesucht!

    Du hast Lust die kulturelle Vielfalt am Campus Landau zu gestalten? Du vernetzt dich gerne mit Kulturschaffenden am Campus und in der Stadt? Dann bewirb dich jetzt als Kultur-Referent*in im AStA Landau! Was erwartet mich [...]

Liebe Studierende, auf dieser Sitzung der LandesAstenKonferenz(LAK) haben wir uns hauptsächlich mit dem Semesterticket und der Akkreditierung von Studiengängen beschäftigt.
Zum Semesterticket kann ich leider nicht viel sagen, da vieles einer Geheimhaltungspflicht unterliegt. Es sei zum Semesterticket gesagt, wir sind dran und es wird!
Die Positionen der LAK zum Semesterticket könnt ihr unter den folgenden Links hier und hier nachlesen.
Zur neuen Landesverordnung zur Akkreditierung von Studiengängen wurde eine Position der LAK besprochen. Dazu sei zu sagen, dass wir einen weiteren Einschnitt in die Lehre als nicht sinnig erachten und viele Punkte der neuen Verordnung ablehnen. Die Einschnitte werden direkte Auswirkungen auf die Prüfungsordnungen haben und die Studiengänge weiter verschulen. Es wird zu wenig auf die Freiheit der Lehre eingegangen, was es neuen Wegen der Lehre sehr schwer macht. Dieser Konservatismus und damit einhergehender Leistungszwang von Studiengängen sorgt eher für eine schlechtere Lehre und Ausbildung und sollte einem Bildungsstandort wie Deutschland nicht würdig sein.
Des Weiteren haben wir nur administrative Dinge besprochen.